The Latest

Tarifvertrag der wohnungswirtschaft sachsen

// Author: James // 0 Comments

Als Folge dieser Entwicklungen ist es unter den Tarifparteien weithin anerkannt, dass die deutschen Tarifverhandlungen einige wichtige Reformen erfordern, um das System flexibler zu gestalten und differenziertere Lösungen zu ermöglichen, die den spezifischen Bedürfnissen der einzelnen Unternehmen entsprechen. Bisher hat sich jedoch nur eine Minderheit der Arbeitgeber um eine radikale Verlagerung der Tarifverhandlungen auf die Unternehmensebene bemüht. Im Gegenteil, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und sogar die Mehrheit der einzelnen Arbeitgeber wollen weiterhin am Grundsatz der Tarifverhandlungen auf Branchenebene festhalten, aber ihren Anwendungsbereich einschränken und gleichzeitig mehr Raum für (zusätzliche) Betriebsverhandlungen lassen. Ihr Gehalt basiert entweder auf den Beamtenregelungen der Zentralregierung oder dem Tarifvertrag der Deutschen Bundesbank, der auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst basiert. Wenn Sie als Angestellter zu uns kommen, haben Sie die Möglichkeit, Beamter zu werden, abhängig von Ihrer Leistung und anderen Faktoren. Neben einem Grundgehalt erhalten Sie als Mitarbeiter in unserer Zentrale und in den Regionalbüros eine Bankzulage. Je nach familiären Verhältnissen werden auch weitere Zulagen gezahlt. Ihr nachfolgendes Gehalt hängt von Ihrer Berufserfahrung und Ihrer Karriere ab. Herausragende Leistungen werden auch finanziell belohnt, zum Beispiel in Form von Boni. Unser attraktives Gesamtpaket beinhaltet auch Mitarbeiterkredite. Der Grundgedanke der Arbeitszeitkonten ist, dass ein Arbeitnehmer über einen bestimmten Zeitraum länger oder kürzer arbeiten kann als kollektiv vereinbart und damit Arbeitszeitgutschriften oder Belastungen auf einem individuellen Arbeitszeitkonto einsammelt, die später durch zusätzliche Freizeit oder Arbeit ausgeglichen werden. Aus Sicht der Arbeitgeber hat dieses Konzept mindestens zwei wesentliche Vorteile. Erstens ermöglicht es den Unternehmen eine flexiblere Produktion, die enger mit den Anforderungen des Marktes zusammenhängt.

Zweitens: Da die meisten Arbeitszeitgutschriften nicht als Überstunden gezählt werden, muss der Arbeitgeber keine regelmäßigen Überstundenzuschläge zahlen und kann so die Arbeitskosten senken.

Comments are closed.